Busshuttle zur Cala Torta in Mallorcas Nordosten geplant

busshuttle_zur_cala_torta_in_mallorcas_nordosten_geplant

Seit gut zwei Wochen können Badegäste nicht mehr mit dem Auto bis zum Naturstrand Cala Torta in Mallorcas Nordosten fahren. Grund ist, dass die Gemeinde Artà noch vor dem Ende der Straße eine Kette aufgehängt hat.

Um einem drohenden Verkehrschaos entgegenzuwirken, will die Gemeinde in den Sommermonaten zudem einen Busshuttle einrichten. Die Busse sollen von einem Parkplatz am Fußballplatz in Artà bis zu den Naturstränden Cala Torta und Cala Mitjana fahren und zwei Euro pro Person kosten.
Darüber hinaus will das Rathaus die Zufahrt zu den Buchten strenger regulieren und vier Euro verlangen, sollten motorisierte Fahrzeuge zu den geschützten Buchten fahren wollen.

Die Verantwortlichen betonen, dass es sich dabei um ein Pilotprojekt handelt und die kommenden Monate zeigen sollen, ob sich dieses rentiert oder nicht. Kritik hagelt es von Seiten der Opposition.

(Bild: Olaf Tausch / WikiMedia)