Nit de Sant Joan in Palma fällt flach

auch_calvia_verbietet_nit_de_sant_joan

In der Johannisnacht treffen sich die Menschen traditionell an den Stränden der Insel. Wie letztes Jahr wird die Polizei in Palma die Strände aber auch in diesem Jahr coronabedingt absperren

Wie es bereits 2020 der Fall war, fällt auch in diesem Jahr die traditionelle „Nit de Sant Joan“ in Palma ins Wasser. Die Menschen dürfen in der Nacht vom 23. auf den 24. Juni nicht an den Strand. Gesperrt werden alle Strände der Stadt, also unter anderem die Abschnitte Cala Major, Can Pere Antoni, Cala Estància und Es Carnatge sowie die gesamte Playa de Palma.

Die Polizei wird das die ganze Nacht lang kontrollieren und dafür sorgen, dass sich niemand am Strand aufhält. Das Strandverbot gilt vom 23. Juni ab 19:00 Uhr bis zum darauffolgenden Tag um 10:00 Uhr.

Wie die Verantwortlichen erklärt haben, sei dieser Schritt aus Sicherheitsgründen notwendig. Es sei noch nicht die Zeit gekommen, in der sich 10.000 Menschen am Strand zum Feiern treffen können, heißt es.