Das Inselradio Mallorca auf Facebook Das Inselradio Mallorca auf Twitter Das Inselradio Mallorca auf YouTube Kontakt Newsletter
Auf Sendung:
Till Meyer
El salton
Hevia
Jetzt einschalten
Das Inselradio Mallorca Das Inselradio Mallorca

Caló des Grells » Palma » Baywatch

Baywatch: Der StrandberichtCaló des Grells
Ankerzone
Strandtyp:
Kiesel
Caló des Grells ist drei Kilometer von Palma entfernt, zwischen der Punta des Grells und sa Cova des Coloms, sowie in der Nähe von Portopí, vom Castell de Sant Carles (einer Festungsanlage des 17. Jahrhunderts, heute Militärmuseum), vom Leuchtturm Portopí, der Marinebasis, der Guardia Real und dem Dic de L’Oest, dem Westkai (südlich, in 30 Metern Tiefe, befinden sich mehrere, zum Teil sehr große Wracks).

Dieser ruhige, stark abschüssige Strand in der Nähe des Stadtzentrums ist vornehmlich felsig, obgleich es auch eine Zone aus grobem Sand gibt; die Klarheit des Wassers hängt von den Meeresströmungen ab.

Portopí, einst natürlicher Meereseinschnitt in U-Form und heute Marinestation, muss in römischer Zeit der Haupthafen Palmas gewesen sein. Auf beiden Seiten seiner Einfahrt befindet sich je ein Turm aus dem Mittelalter, Portopí und Peraires.

Torre de Portopí ist der älteste Leuchtturm Spaniens, der keinerlei Veränderungen unterlag. Er besitzt eine der bedeutendsten Sammlungen optischer Leuchtturmgläser weltweit. Er besteht seit dem 14. Jahrhundert. Im nachfolgenden Jahrhundert begann man ihn als Signalturm zu benutzen, und 1600 wurde er als Leuchtturm ausgestattet. Er kann nicht benutzt werden, da er sich innerhalb der Marinebasis befindet.

Torre de Paraires hat an seiner Basis noch einige römische Hausteine, woraus erkennbar ist, dass der mittelalterliche Bau auf einem bereits existierenden errichtet wurde. Von diesem Turm aus führte eine gewaltige Kette zu seinem Pendant (Porto Pí), um die Zufahrt zur Hafeneinrichtung zu sperren.

Aufgrund der Beschaffenheit des Strandes und in Abhängigkeit von der Windrichtung ist zu beachten, dass bei bestimmten Wetterlagen vom Baden und vom Ankern in der Bucht abzuraten ist.
Bei bewachten Stränden sind die Anweisungen der Rettungsschwimmer sowie die Flaggensignale zu befolgen. Die Rote Flagge bedeutet absolutes Badeverbot wegen lebensgefährlicher Bedingungen. Die Gelbe Flagge mahnt zur Vorsicht, doch das Baden bleibt erlaubt. Die grüne Flagge zeigt an, dass das Baden erlaubt ist. Die orangene Flagge weist darauf hin, dass der Rettungsschwimmer abwesend ist. Bei unbewachten Stränden oder bei Abwesenheit der Rettungsschwimmer seien Sie bitte vorsichtig und vermeiden Sie unnötige Risiken beim Aufenthalt am Strand und beim Baden.
Um Hygiene und Sicherheit zu gewährleisten, untersagen die kommunalen Verordnungen den Zugang von Haustieren zu den Stränden.


Die Angaben zu diesem Strand können sich seit Veröffentlichung geändert haben. Zur Bestätigung der Information oder um eventuelle Neuerungen zu erfragen wenden Sie sich bitte an das im Folgenden genannte, kommunale Fremdenverkehrsbüro.
Tourismusbüro - Palma de Mallorca
Allgemeine Information zur Insel
Tourismusbüro - Mallorca

Anfahrt aus Richtung Palma

Die Avenida Gabriel Roca (Ma-19) nehmen, bekannter unter dem Namen Paseo Maritimo. Geradeaus fahren und dann nach rechts biegen, die Ausfahrtspur nehmen, die in die Calle de Porto Pi führt. An der Kreuzung zur Estación Marítima nach rechts biegen, das kleine Stück der Calle Porto Pi zurücklegen, das mit der Avenida Joan Miró verbindet. An dieser Kreuzung nach links in die Avenida Joan Miró einbiegen. Auf dieser Avenida bis zum Kreisel fahren. Dort die vierte Ausfahrt nehmen, die in die Straße zum Dic de l'Oest führt. Auf der Höhe der vorigen hundert Meter, in der letzten Kurve dieser Straße, befindet sich sa Punta d'es Grells. Hier kann man seinen Wagen gratis parken und an den Strand gehen.
Palma
Kreisel-Straße Dic de l'Oest
700 m
avenida Joan Miró
400 m
calle Porto Pi
400 m
Avenida Gabriel Roca
1.3 km
Caló des Grells
Länge:
50 Meter
Breite:
20 Meter
Physische Lage:
 
Lage:
Dique del Oest
Geografische Koordinaten:
39?32'52"N / 02?37'04"E
Auslastungsgrad:
Hoch
Mittel
Niedrig
Benutzertyp:
Einheimisch
Tourist
Nähe zur Ortschaft:
Urban
Semiurban
Semiurban
Uferpromenade:
Ja
Nein
Vegetation:
Ja
Nein
Nähe zu Wohngebiet:
Ja
Nein
Strandzugänge:
Für Fußgänger
Für Fahrzeuge
Für Schiffe
Zugang für Behinderte:
Ja
Nein
Kennzeichnung der Zufahrt für Rettungsfahrzeuge*:
Ja
Nein
Strandarten:
Naturstrand
Künstlicher Strand
Strandbeschaffenheit:
Kiesel*
Fels
Kies
Sand
Dünenfelder:
Ja
Nein
Feuchtgebiete*:
Ja
Nein
Geschützte Vegetation:
Ja
Nein
Naturschutzgebiet:
Ja
Nein
Badebedingungen:
Ruhiges Wasser
Mässiger Wellengang
Starker Wellengang
Wellenarten:
Windsee
Grundsee
Vorherrschende Winde:
Leichte Brise
Vorherrschend
Stark
Richtung des Auftreffens der Wellen, Windkomponenten:
Nord
Nordost
Ost
Südost
Süd
Südwest
West
Nordwest
Neigung des Strandes:
Sanft abfallend
Normal abfallend
Stark abfallend
Rippelmarken:
Ja
Nein
Unterwasserbarren:
Ja
Nein
Gräben:
Ja
Nein
Halbüberspülte oder Unterwaser-Hindernisse:
Ja
Nein
Strömungen:
 
Wasserströmung:
Küstenabdrift
Tidenströmung
Wellenströmung
Wasserläufe

Mündungen
Heizkraftwerke*
Rippströmung
Andere
Geografische Erhebungen:
 
Molen:
 
Häfen:
 
Tiden:
Ja
Nein
Inseln:
Ja
Nein
Tiefen:
Ja
Nein
Geografische Land- oder Meerveränderung des Strandes:
Morphologie:
 
Kanal:
Ja
Nein
Sandig:
Ja
Nein
Felsig im Gebirge:
Ja
Nein
Felsig in Stufenküste:
Ja
Nein
Gemischter Strand aus Kies und Sand:
Ja
Nein
Bavaria AG
Wettermelder
Descanshop
Podcast: Mallorca Aktuell
Durch Nutzung dieser Website stimmt Ihr der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen über Cookies findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.