Das Inselradio Mallorca auf Facebook Das Inselradio Mallorca auf Twitter Das Inselradio Mallorca auf YouTube Kontakt Newsletter
Auf Sendung:
Vanessa Civiello
Wannsee
Die Toten Hosen
Jetzt einschalten
Das Inselradio Mallorca Das Inselradio Mallorca

Port de sa Pedra de s'Ase » Banyalbufar » Baywatch

Baywatch: Der StrandberichtPort de sa Pedra de s'Ase
Ankerzone
Strandtyp:
Sand
Port de sa Pedra de s’Ase ist drei Kilometer von Banyalbufar entfernt und liegt zwischen s’Escull d’en Romaní und Cova des Carbó, bewacht vom Turm des Verger oder de ses Ànimes. Hafen und Turm sind durch einen Weg miteinander verbunden, der heute von Ausflüglern benutzt wird.

Diese geographische Verwerfung ist ein runder Vorsprung, der gegenüber einen Felsblock hat, der sa Pedra de s’Ase genannt wird, weil er vom Meer aus gesehen zwei symmetrische Vorsprünge hat, die den Ohren eines Esels ähneln.

Die Erklärung der Namen sei gleich fortgeführt; die Einfügung des Wortes „Seele“ in den Namen des Turms bezieht sich auf das Bauwerk von es Rafal de Planícia, in der unmittelbaren Umgebung, wo der Legende und auch nach Anmerkungen von Historikern Spektralerscheinungen auftauchen. Derart verwunschene Orte wurden traditionell als „Seelen“ benannt. Von dieser Signalbastion aus, die 1545 gebaut worden ist und vermutlich die älteste Konstruktion dieses Typs auf Mallorca ist, verständigte man sich mit den anderen Türmen zwischen Sóller und der Insel Dragonera durch Rauchzeichen.

Das Alter der Gebiete um Banyalbufar liegt bei etwa 300 Millionen Jahren. Ein Zeichen dafür sind fossile Reste aus dem Sekundärzeitalter (Trias), die in der Nähe von sa Pedra de s’Ase gefunden wurden, Fauna von Artropoden Hymenopterus und Fische. Es wurden auch Abdrücke von Reptilien gefunden, die älter als Dinosaurier und als Chiroterium bekannt sind.

Die Angaben zu diesem Strand können sich seit Veröffentlichung geändert haben. Zur Bestätigung der Information oder um eventuelle Neuerungen zu erfragen wenden Sie sich bitte an das im Folgenden genannte, Fremdenverkehrsbüro.
Tourismusbüro - Mallorca

Anfahrt aus Richtung Banyalbufar

Fahren Sie in die Calle Comte Sallent, die außerhalb von Banyalbufar direkt mit der Landstraße Ma-10 verbindet, in Richtung Estellencs. Fahren Sie 1,6 Kilometer auf dieser Landstraße bis zu einer Abzweigung, rechterhand, in die Sie einbiegen, um in eine Sackgasse zu gelangen. Fahren Sie auf dieser bis direkt an den strand.
Banyalbufar
Anliegerstrasse
700 m
Calle Comte Sallent-Ma-10
1.6 km
Port de sa Pedra de s'Ase

Anfahrt aus Richtung Estellencs

Fahren Sie zur Calle Síquia und auf dieser Richtung Banyalbufar. Außerhalb von Estellencs ändert sie ihre Bezeichnung in Landstraße Ma-10. Auf dieser fahren Sie 5,2 Kilometer bis an eine Abzweigung, linkerhand, in die Sie hineinfahren. Fahren Sie diese Sackgasse, bis sie endet. Hier können Sie Ihren Wagen gratis parken und eine Fußwanderung bis zum Strand unternehmen.

Strecke: 6,1 km. Zeit: 10 minutes.
Estellencs
Ma-10
5.2 km
Calle Síquia
200 m
Anliegerstrasse
700 m
Port de sa Pedra de s'Ase
Länge:
10 Meter
Breite:
40 Meter
Physische Lage:
 
Grenzen:
C-710 Km 88.700
Lage:
Camí de Sa Pera de s'Ase
Auslastungsgrad:
Hoch
Mittel
Niedrig
Benutzertyp:
Einheimisch
Tourist
Nähe zur Ortschaft:
Urban
Semiurban
Semiurban
Uferpromenade:
Ja
Nein
Vegetation:
Ja
Nein
Nähe zu Wohngebiet:
Ja
Nein
Strandzugänge:
Für Fußgänger
Für Fahrzeuge
Für Schiffe
Zugang für Behinderte:
Ja
Nein
Kennzeichnung der Zufahrt für Rettungsfahrzeuge*:
Ja
Nein
Strandarten:
Naturstrand
Künstlicher Strand
Strandbeschaffenheit:
Kiesel*
Fels
Kies
Sand
Dünenfelder:
Ja
Nein
Feuchtgebiete*:
Ja
Nein
Geschützte Vegetation:
Ja
Nein
Naturschutzgebiet:
Ja
Nein
Strandprofil:
Dissipativ
Intermedium
Reflectiv
Badebedingungen:
Ruhiges Wasser
Mässiger Wellengang
Starker Wellengang
Wellenarten:
Windsee
Grundsee
Vorherrschende Winde:
Leichte Brise
Vorherrschend
Stark
Richtung des Auftreffens der Wellen, Windkomponenten:
Nord
Nordost
Ost
Südost
Süd
Südwest
West
Nordwest
Neigung des Strandes:
Sanft abfallend
Normal abfallend
Stark abfallend
Rippelmarken:
Ja
Nein
Unterwasserbarren:
Ja
Nein
Gräben:
Ja
Nein
Halbüberspülte oder Unterwaser-Hindernisse:
Ja
Nein
Strömungen:
 
Wasserströmung:
Küstenabdrift
Tidenströmung
Wellenströmung
Wasserläufe

Mündungen
Heizkraftwerke*
Rippströmung
Andere
Geografische Erhebungen:
 
Molen:
 
Morphologische Beschreibung:
Klippen
Lage am Strand:
Den gesamten Strand entlang
Häfen:
 
Tiden:
Ja
Nein
Inseln:
Ja
Nein
Tiefen:
Ja
Nein
Geografische Land- oder Meerveränderung des Strandes:
Morphologie:
 
Kanal:
Ja
Nein
Sandig:
Ja
Nein
Felsig im Gebirge:
Ja
Nein
Felsig in Stufenküste:
Ja
Nein
Gemischter Strand aus Kies und Sand:
Ja
Nein
Bavaria AG
Wettermelder
Descanshop
Podcast: Mallorca Aktuell
Durch Nutzung dieser Website stimmt Ihr der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen über Cookies findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.