Balearische Schüler schlecht in Spanisch

Die balearischen Schüler sind schlecht in Spanisch. Das hat jetzt ein spanienweiter Test unter Schülern ergeben, wie das Bildungsministerium erklärt hat. Die Schüler auf Mallorca und den anderen Nachbarinseln erzielten mit die schlechtesten Noten. Die Gesellschaft Cívica Balear spricht von einem enttäuschenden und besorgniserregenden Ergebnis und macht den Sprachstreit auf den Inseln dafür verantwortlich. Viele Unterrichtsfächer werden nur noch auf Katalanisch unterrichtet. Wenn es nach Cívica Balear geht, soll sich das ändern. Die spanische Sprache müsse wieder in den Vordergrund rücken. Es sei wichtig, die Eltern die Sprache wählen zu lassen, auf der die Kinder unterrichtet werden sollen, so die Gesellschaft Cívica Balear weiter.