Verkauf von Palma-Souvenirs läuft schleppend

Der Verkauf der Palma-Souvenirs läuft nach wie vor nur schleppend. Seit 2014 werden die offiziellen Merchandising-Artikel der Inselhauptstadt mit der Aufschrift „Passion for Palma“ vertrieben. Allerdings nur mit mäßigem Erfolg, wie Pedro Homar, der Geschäftsführer der Tourismusstiftung "Fundación 365" jetzt in einem Zeitungsinterview gesagt hat. Den Grund dafür sieht er darin, dass zwei wichtige Verkaufsstellen für die Souvenirs weggefallen sind: Im Schloss Bellver und im Casal Solleric werden die Palma-Andenken nicht mehr verkauft, da das Kulturministerium die kleinen Läden für seine Zwecke nutzen wollte. Bleiben nur die Verkaufsstellen im Corte Inglés an den Avenidas, die Touristeninformationen und der Kreuzfahrtanleger am Paseo Marítimo, wo Urlauber die Souvenirs kaufen können. Die Preise der Artikel reichen von zwei Euro bis 25,90 Euro. Es gibt unter anderem Palma-Radiergummis, Taschen und Stofftiere.