Eine halbe Million Euro für Alcúdias Straßen

Die Gemeinde Alcùdia investiert in diesem Jahr rund eine halbe Million Euro in die Ausbesserung ihrer Straßen. Mit dem Geld werden zum einen Gehwege saniert, zum anderen fließt es in die Asphaltierung von Nebenstrecken wie zum Beispiel den Camí de Ses Forques und den Camí de Son Fe. Drei Monate stehen dem ausführenden Unternehmen für die Arbeiten zur Verfügung. Durch die Maßnahme will die Gemeinde Alcúdia auf ihren Straßen und Wegen für mehr Sicherheit sorgen.

ddm