Finanzamt geht härter gegen illegale Ferienvermietung vor

Ab dem kommenden Jahr wird auf den Balearen noch härter gegen illegale Ferienvermietung vorgegangen.

Das spanische Finanzamt hat jetzt bekannt gegeben, dass Plattformen wie Airbnb oder HomeAway ab Juli 2018 dazu verpflichtet werden, detaillierte Auskunft über die Eigentümer von Ferienwohnungen zu geben. Die Vermietungsplattformen müssen das Finanzamt dann unter anderem darüber informieren, wie häufig die Wohnungen vermietet werden und wie viele Tage eine Vermietung jeweils dauert.

Das Finanzministerium will durch die Maßnahme vor allem nicht deklarierte Steuern aus Mieteinnahmen eintreiben.

(Bild: Inselradio)