Mallorcas Air Berlin-Mitarbeiter ziehen vor das Arbeitsgericht

In Spanien gibt es noch insgesamt 43 Air Berlin-Mitarbeiter. 41 auf Mallorca, die anderen zwei sind in Madrid und Barcelona tätig. Nach der Insolvenz der zweitgrößten deutschen Airline fühlen sich die Mitarbeiter hier im Stich gelassen, deshalb wollen sie jetzt vors Arbeitsgericht ziehen. Laut eines Gewerkschaftssprechers sollen die Airberliner in Spanien nicht mehr bekommen, als die gesetzlich vorgeschriebene Abfindung und im Gegensatz zu ihren deutschen Kollegen benachteiligt werden. Diese hätten Chancen, zum Beispiel von der Lufthansa übernommen zu werden, was den Mitarbeitern hier verwehrt bleibt.

Der erste Flug der Air Berlin im April 1979 ging von Berlin nach Palma. In den darauffolgenden Jahren etablierte sich die deutsche Airline als Mallorca-Flieger. Palmas Flughafen wurde außerdem ein Air Berlin-Drehkreuz. Von hier aus ging es weiter zu zahlreichen Zielen auf dem spanischen Festland.