Illegale Mallorca-Einwanderer auf freiem Fuß

15 auf Mallorca gefasste, illegale Einwanderer wurden jetzt in Barcelona auf freien Fuß gesetzt. Das schreibt heute die Tageszeitung Diario de Mallorca. Die Männer waren am vergangenen 27. September über Cabrera auf die Balearen gelangt. Danach hatte man sie abgeschoben und in ein Auffanglager in Barcelona gebracht. Allerdings konnte ihre Abschiebung nicht innerhalb des vorgegebenen Zeitraums in die Wege geleitet werden, deswegen durften die Männer letztendlich in die Freiheit. Allerdings ohne Arbeits- und dauerhafte Aufenthaltserlaubnis.

Genau wie ihnen, ergeht es in diesem Jahr zwei von drei Flüchtlingen, die illegal nach Spanien einreisen. Da die Behörden mit der Bearbeitung der einzelnen Fälle nicht nachkommen, müssen sie die Flüchtlinge in die Freiheit entlassen. Allein rund um die Balearen wurden in diesem Jahr 24 Flüchtlingsboote gestoppt, an Bord befanden sich rund 270 illegale Einwanderer.