300 neue Stromtankstellen für Mallorca

Insgesamt 300 neue Stromtankstellen für Elektroautos sollen auf Mallorca in den kommenden Jahren aufgestellt werden. Finanziert wird das Projekt, zu dem auch noch 200 weitere Aufladestationen auf den anderen balearischen Inseln gehören, mit Geldern aus der Tourismussteuer. 13 Millionen Euro werden dafür konkret veranschlagt.

Aktuell gibt es auf Mallorca fast 150 Zapfsäulen für Elektroautos. Die neuen Tankstellen sollen zum Teil auf dem Gelände von öffentlichen Einrichtungen und Ämtern stehen. Außerdem wird es sich dabei um Schnellladestationen handeln, d.h. anstatt in zwei bis drei Stunden ist die Batterie eines Elektroautos hier in rund 20 Minuten wieder aufgeladen.

Ziel dieser Maßnahme ist es, laut Balearenregierung, den CO2-Ausstoß auf den Inseln deutlich zu reduzieren. 35 Prozent der Kohlenstoffdioxid-Emission entsteht auf den Balearen aktuell durch Auto-Abgase, 2050 könnte dieser Wert, dank der Elektroautos, bei null liegen.

(Bild: Tim Reckmann/pixelio.de)