Überbuchungen auf Mallorca

Dieser Sommer bricht auf den Balearen alle Rekorde. Auf Mallorca zum Beispiel sind derzeit die meisten Hotels zu 95 Prozent ausgelastet - und das soll bis Ende September so bleiben.

Damit steigt das Risiko von Überbuchungen rapide an und die Gefahr, dass Touristen in der Hotellobby stranden. In einigen Fällen sei das bereits der Fall gewesen, so Francisco Marín, der Vorsitzende der Hoteliersvereinigung der Playa de Palma. Er erklärte aber auch, dass die betroffenen Urlauber bislang stets auf andere Hotels verlegt werden konnten. Dass ein Gast kein Zimmer zugewiesen bekam, sei bisher nicht vorgekommen. Dennoch bestehe vor allem im kommenden Monat die Gefahr, dass genau dieser Fall eintritt, so Marín weiter.

Als Grund für den signifikanten Urlauber-Zuwachs in diesem Jahr nennen Experten die angespannte Lage im östlichen und südlichen Mittelmeerraum.

(Bild: Inselradio)