Arbeitslosigkeit auf Mallorca und Co. gesunken

Die Arbeitslosenquote auf Mallorca, Menorca, Ibiza und Formentera ist auf 13 Prozent gesunken, was dem niedrigsten Stand seit Dezember 2008 entspricht.

Das geht aus den aktuellen Zahlen zur Beschäftigungssituation der Bevölkerung, kurz EPA, hervor, die das nationale Statistikinstitut veröffentlich hat. Die Zahl der Erwerbslosen auf den Balearen ist demnach im zweiten Quartal, also von April bis Juni 2016, auf 86.000 Personen ohne Job gesunken, über 28.900 weniger als noch im gleichen Zeitraum des letzten Jahres. Das ist ein Rückgang von rund 26 Prozent.

Aber nicht nur auf den Balearen sondern auch national gesehen ist die Arbeitslosenquote auf dem niedrigsten Stand seit gut sechs Jahren. In ganz Spanien ist sie zwischen April und Juni um 20 Prozent zurückgegangen.

Das Thema Jugendarbeitslosigkeit ist aber nach wie vor ein großes Problem im Land. Auf den Balearen liegt die Zahl der unter 25-jährigen Arbeitslosen bei gut 46 Prozent, spanienweit bei 43 Prozent. Auch das geht aus den aktuellen Zahlen des Statistikinstituts hervor.

(Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de)