Die Balearenregierung plant die Einführungen der Vermögenssteuer

Nachdem die Steuer 2008 abgeschafft worden war, will Inselpräsident José Ramón Bauzá jetzt die reiche Bevölkerung wieder zur Kasse beten. Grund dafür sind vor allem die Sparmaßnahmen der Regierung bzw. der Widerstand auf den Bauzás geplante Kürzungen in sämtlichen Ministerien stoßen. Die Balearen rechnen durch die Reichensteuer mit Mehreinnahmen von etwa 29 Millionen Euro pro Jahr. Fällig wird diese für Personen, die über mehr als 700.000 Euro Vermögen verfügen, auf den Inseln sind das ungefähr 6.000 Menschen. Die Balearen und Madrid sind die einzigen Regionen des Landes, in denen die Steuer derzeit nicht erhoben wird.