Nadal in Wimbledon mühelos weiter

Nach seinem historischen zehnten French Open-Titel hat sich Mallorcas Tennisstar Rafael Nadal gestern in Wimbledon keine Blöße gegeben.

In der ersten Runde des Turniers besiegte er mühelos den Australier John Millman mit 6:1, 6:3 und 6:2. Es war der 850. Sieg in Nadals Karriere. Er trifft nun auf den Amerikaner Donald Young, der sich auf Weltranglistenplatz 50 befindet.

Die wohl größte Sensation des bisherigen Turniers war das Aus von Stan Wawrinka. Er verlor in der ersten Runde gegen den 21-jährigen Russen Daniil Medvedev.

Wimbledon gilt als ältestes und prestigeprächtigstes Tennis-Turnier der Welt. Es ist mit einem Preisgeld von 2,9 Millionen Euro dotiert.