Atlético Baleares verpasst Aufstieg in die zweite Fußballliga

Es sollte einfach nicht sein - Atlético Baleares hat den Aufstieg in die zweite spanische Fußballliga verpasst. Die Mallorquiner unterlagen in Albacete auf dem Festland nach hartumkämpften 120 Minuten mit 2:1. Von Beginn an versuchte die Inselelf den Gastgebern das Leben schwer zu machen. Erst in der zweiten Hälfte gelang es Atlético, in Führung zu gehen: In der 56. Spielminute schoss Rubén Jurado das 0:1. Mit Beginn der Schlussviertelstunde gelang Albacete dann der Ausgleich. Bis zur 90. Minute versuchte Atlético Baleares das entscheidende Tor zu schießen, aber vergeblich.

Zu Beginn der Verlängerung dominierten die Mallorquiner noch das Spiel, nach und nach schwanden aber die Kräfte. In der 118. Minute platzte der Traum von Aufstieg für die Mallorquiner: Abwehrspieler David Prieto lenkte den Ball unglücklich ins eigene Tor. Zuvor hatte der Keeper den Ball auf der Torlinie gerettet.

In der kommenden Saison könnte Atlético Baleares auf den abgestiegenen RCD Mallorca treffen. Anders als in Deutschland besteht die dritte Liga hier aus vier Gruppen.