Rafael Nadal scheidet in Rom aus

Aller guten Dinge sind drei - doch für Mallorcas Tennisstar Rafael Nadal trifft diese Redewendung nicht zu.

Er unterlag in Rom gestern dem Österreicher Dominic Thiem mit 4:6 und 3:6. Damit muss sich der sogenannte Sandplatzkönig aus Manacor nach dem dritten Aufeinandertreffen in den letzten Wochen zum ersten Mal geschlagen geben. Bereits in Barcelona und in Madrid standen sich Nadal und Thiem gegenüber, doch der Mallorquiner ging in den beiden Partien als Sieger vom Platz.

Sollte der Dominic Thiem im Halbfinale gewinnen, könnte er im Finale in Rom auf den Deutschen Alexander Zverev treffen.