Fußballstar Carles Puyol schwört auf die Heilungskräfte Ibizas

Der gefeierte Abwehrspieler des FC Barcelona hat nach eigener Aussage eine der hartnäckigsten Verletzungen seiner Karriere auf der Baleareninsel auskuriert. Wie der 34-jährige gegenüber dem Vice Magazine erklärte, hatte er insgesamt vier Monate lang erfolglos gegen eine Knieverletzung angekämpft, bis er schließlich operiert werden musste. Auch die darauf folgende Physiotherapie beseitigte die Schmerzen zunächst nicht, so dass Puyol bereits ein Karriereende in Erwägung zog. Die Wende brachte erst ein mehrtägiger Aufenthalt auf Ibiza. Nahe Ses Salines konnte der Katalane erstmals wieder eine ganze Trainingseinheit ohne Schmerzen absolvieren. Puyol könnte sich allerdings schneller zur Rehabilitation auf Ibiza wiederfinden, als ihm lieb ist. Bei der gestrigen Champions-League Partie gegen Benfica Lissabon zog sich der spanische Nationalspieler eine Verletzung am Ellenbogen zu und wird nun wahrscheinlich sechs Wochen lang ausfallen. Das Spiel entschied Barça jedoch mit 2:0 für sich.