Einbrecher von Porreres im Gefängnis

Nachdem die Polizei vor wenigen Tagen alle drei Männer identifiziert hatte, die letzten Samstag in ein Haus in Porreres eingebrochen waren, wurden die mutmaßlichen Täter heute Morgen in Palma ins Gefängnis gesteckt.

Sie müssen sich vor Gericht wegen Einbruchs, räuberischer Erpressung und Körperverletzung verantworten.

Die kriminelle Bande war letzten Samstag in die Finca eines 77-Jährigen eingedrungen. Nachdem die Männer 10.000 Euro erbeutet hatten, griff der Rentner zu einem Jagdgewehr und schoss auf einen von ihnen, einen 26-jährigen Kolumbianer. Der junge Mann starb wenig später im Krankenhaus.

Einer der Festgenommenen gestand, Ende letzten Jahres schon einmal in das Haus des 77-Jährigen und dessen Frau eingebrochen zu haben. Damals erbeuteten die Täter 35.000 Euro. Das Paar erstattete jedoch keine Anzeige, da man ihm damit gedroht hatte, es umzubringen.