Lebensretter: Zehnjähriger bedankt sich bei Polizisten

Ein zehn Jahre alter Junge hat gestern mit seiner Familie die Wache der Guardia Civil in Inca aufgesucht, um dem Polizisten Francisco Carballo zu danken. Er soll dem Kind im September des letzten Jahres das Leben gerettet haben.

Der Zehnjährige war damals auf offener Straße ohnmächtig geworden, weil er einen anaphylaktischen Schock erlitten hatte. Carballo war als erster am Einsatzort und reagierte blitzschnell. Er führte dem Jungen einen Tubus ein und reanimierte ihn. So konnte das Kind stabilisiert werden, bis der Krankenwagen und der Notarzt eintrafen. Nur durch die vorbildliche Arbeit des Polizisten konnte dem Zehnjährigen das Leben gerettet werden.

Die Familie des Kindes wollte ihren Helden persönlich kennenlernen und organisierte das gestrige Treffen. Dabei war auch Maria Salom, die Balearen-Delegierte der Zentralregierung anwesend, die dem Polizisten ebenfalls für seine gute Arbeit dankte.

(Bild: Guardia Civil)