Homophobe Attacke auf Mallorca

Ein junger Mann und sein Partner sind am Freitagabend auf Mallorca Opfer einer homophoben Attacke geworden, das schreibt die Tageszeitung Ultima Hora.

Das Paar war in Palmas Calle Arxiduc Lluís Salvador unterwegs, als es von drei Personen beleidigt wurde, weil es sich auf Katalanisch unterhielt. Die Gruppe, bestehend aus zwei jungen Männern und einer Frau, folgte den beiden und beleidigte sie auch auf Grund ihrer Sexualität. Wenig später attackierte einer der Männer das Paar und entwendete einen Rucksack, danach flohen die Täter. Eines der Opfer ließ sich in Palmas Großklinikum Son Espases medizinisch behandeln und machte die Tat über die sozialen Netzwerke öffentlich.

Erst vor einem Monat wurde ein junger Mann in Palma Opfer einer homophoben Attacke und brutal zusammengeschlagen.