Eremit seit einer Woche auf Mallorca vermisst

Seit mittlerweile einer Woche gilt der 74-jährige Eremit aus dem Kloster in Mallorcas Tramuntanagebirge als vermisst. Mit Spürhunden und einem Helikopter suchen die Einsatzkräfte sowie viele Freiwillige täglich nach dem Mann, bislang ohne Erfolg. Die Polizei geht vom Schlimmsten aus. Der gesundheitlich angeschlagene 74-Jährige war vor einer Woche los gewandert, um Moos für die Krippe zu sammeln, seitdem fehlt von ihm jede Spur. Nur der Korb mit dem Moos konnte gefunden werden.

Bei dem Vermissten handelt es sich um Pedro Matamalas Sbert, der Einsiedler ist Mitglied der „Ermitans de Sant Pau i Sant Antoni“ und lebt in einem Kloster in Valldemossa.