14 Franco-Opfer aus Massengrab auf Mallorca identifiziert

Im November des letzten Jahres haben Forscher Exhumierungsarbeiten auf dem Friedhof von Porreres auf Mallorca durchgeführt.

Von den 50 in einem Massengrab gefundenen vollständigen Skeletten konnten 14 identifiziert werden, das hat Balearenpräsidentin Francina Armengol gestern bekannt gegeben. Die Untersuchungen seien allerdings noch nicht abgeschlossen, so Armengol weiter. Forscher suchen nach weiteren menschlichen Überresten. Bei den Toten handelt es sich um ermordete Franco-Opfer. Die Personen sollen vor knapp 80 Jahren in der Nähe des Friedhofs erschossen und dann heimlich vergraben worden sein.

Das Grab in Porreres gilt als eines der größten Massengräber aus der Zeit des spanischen Bürgerkriegs. Die Balearenregierung unterstützt die Exhumierungsarbeiten mit 100.000 Euro.

(Bild: Govern Illes Balears)