U-Haft für Unfallverursacher: Alkohol und Kokain im Blut

Seit gestern ist der Unfallfahrer in U-Haft, der am Montag auf Mallorca eine Massenkarambolage verursacht hat, bei der seine Beifahrerin ums Leben kam.

Der 42-jährige Unfallfahrer soll 0,5 Promille Alkohol sowie Kokain im Blut gehabt haben. Der Mann war mit seinem Opel Corsa auf einen Lieferwagen aufgefahren, dieser rammte einen BMW, der vor ihm fuhr.

Die Beifahrerin des jetzt Verhafteten verstarb auf dem Weg ins Krankenhaus.

Das Unglück hatte sich am Montagabend gegen 18:00 Uhr auf der Autobahn MA-13 ereignet. Der Unfallverursacher wurde leicht verletzt, die übrigen Beteiligten blieben unverletzt.