Park „Llevant“ in Mallorcas Osten soll ausgeweitet werden

Der Park „Llevant“ in Mallorcas Osten steht seit 2001 unter Naturschutz.

Gestern haben sich die Bürgermeister von Artà und Capdepera mit dem balearischen Umweltminister Vicenç Vidal und dem Generaldirektor für Artenvielfalt Miquel Mir getroffen, um über eine Ausweitung des Naturparks zu reden. Konkret geht es darum, dass auch die Cala Agulla und die Cala Mesquida in den sogenannten „Parc natural de la península de Llevant“ aufgenommen werden. In dem gestrigen Gespräch waren sich alle Anwesenden einig, dass sie sich für das Projekt einsetzen wollen.

Der Naturpark ist sowohl bei Einheimischen als auch bei Urlaubern sehr beliebt. Mehrere tausend Besucher pro Jahr nutzen das Naturschutzgebiet für einen Ausflug.

Unter den vielen Tieren, die dort leben, befinden sich auch einige, die es nur auf den Balearen gibt. Dazu gehören zum Beispiel eine Art der die Schnirkelschnecke, der Höhlen-Pseudoskorpion, die Balearische Wechselkröte und die Balearische Grasmücke.