Finanzspritze für Mallorcas Dörfer im Inselinneren

Mehr Besucher für Mallorcas Städte und Dörfer im Inselinneren: Um dieses Ziel zu erreichen, hat der Inselrat jetzt ein Budget von 7 Millionen Euro bereit gestellt. Mit dem Geld sollen vor allem die Einkaufsstraßen in Mallorcas Dörfern attraktiver gestaltet werden. Dazu gehört zum Beispiel eine bessere Beleuchtung, damit Gäste hier auch abends in den Restaurants draußen sitzen können. Aber auch Parkplätze und verkehrsberuhigte Straßen sollen Anwohnern wie Urlaubern einen Besuch in Mallorcas Dörfern noch angenehmer gestalten. Das Projekt soll über einen Zeitraum von drei Jahren realisiert werden.

Ein Beispiel, wo eine solche Maßnahme schon erfolgreich in Angriff genommen wurde, ist Santanyí. Hier wurde die Plaza Mayor für den Verkehr gesperrt, um Fußgängern den Vorrang zu geben. Außerdem wurden Wasserleitungen erneuert und Stromkabel unter die Erde gelegt.

(Bild: Hans-Werner Schultz  / pixelio.de)