Eltern von Nadia Nerea vor Gericht

Der Fall der schwerkranken Nadia Nerea schlug im letzten Jahr hohe Wellen auf Mallorca.

Zur Erinnerung: Die Eltern des Mädchens, das an einer seltenen Stoffwechselkrankheit leidet, sammelten Geldspenden in Höhe von mehreren hunderttausend Euro - angeblich für Therapien und ärztliche Behandlungen. Dann kam heraus, dass das Geld hauptsächlich für Luxusartikel ausgegeben wurde. Außerdem wird den Eltern Kinderpornografie vorgeworfen. So wurden mehr als 40 Fotos sichergestellt, die die beiden Verdächtigen bei sexuellen Handlungen in deren Haus in Biniali auf Mallorca zeigen - und zwar in Anwesenheit ihrer Tochter.

Jetzt stehen die Eltern von Nadia wegen des Vorwurfs der Kinderpornografie auf dem spanischen Festland vor Gericht. Die Staatsanwaltschaft fordert zwei Jahre Haft.

In einem separaten Prozess müssen sich die beiden wegen Betrugs verantworten. Hierfür drohen ihnen zwölf Jahre Gefängnis.