Mit Drohnen Jagd auf Verkehrssünder

Die spanische Verkehrsbehörde (DGT) will mit Hilfe von Drohnen Jagd auf Verkehrssünder machen. Wie der Generaldirektor der Behörde, Gregorio Serrano, erklärt hat, sollen mittels der leichten und leisen Drohnen, die mit Radargeräten und hochauflösenden Kameras ausgestattet sind, vor allem Autofahrer ausfindig gemacht werden, die am Steuer telefonieren oder zu schnell fahren.

Die Aktion wird schon seit Monaten geplant und soll nun in die Realität umgesetzt werden. Die Verkehrsbehörde plant, das Projekt in Kürze auszuschreiben.

Unklar ist derzeit noch, ob die Drohnen zur Verkehrsüberwachung noch in diesem Jahr oder erst im nächsten eingesetzt werden.