Balearen- und Kanarenregierung üben Druck auf Finanzminister aus

Die Regierungen der Balearen und der Kanaren üben Druck auf den spanischen Finanzminister aus. Cristóbal Montoro hat sich bislang noch nicht zu den Forderungen der Inselgruppen geäußert.

Wie bereits berichtet, wollen die Balearen und die Kanaren einen höheren Residentenrabatt für Flüge und Fährfahrten auf das Festland erzielen. Während Insulaner derzeit 50 Prozent des regulären Preises zahlen, soll der Rabatt auf 75 Prozent ansteigen, so die Pläne von Balearenpräsidentin Francina Armengol und Kanarenpräsident Fernando Clavijo. Darauf hatten sich die Inselregierungen auf dem World Travel Market in London Anfang des Monats verständigt.

Die Balearenpräsidentin will noch vor Ende des Monats einen Termin bei dem spanischen Finanzminister.