Megapark startet Kampagne gegen Sauftourismus

„Kontrolliert trinken und es nicht übertreiben“ - dazu ruft jetzt der Megapark an der Playa de Palma im Rahmen einer Kampagne auf. In dem Komplex wurden Schilder mit Regeln für die Partygäste aufgestellt. So sollten diese zum Beispiel nicht von fremden Getränken trinken, außerdem gilt eine T-Shirt-Pflicht.

Mit der Kampagne wollen die Verantwortlichen des Megaparks zeigen, dass sie etwas gegen den sogenannten Sauftourismus am Ballermann unternehmen und man auch niveauvoll feiern kann.

Das hat der Chef des Partytempels, Gerald Arnsteiner, jetzt gegenüber der Presse erklärt. Er und sein Team fordern unter anderem mehr Polizeipräsenz an der Playa de Palma, außerdem müsse stärker gegen die Prostitution und den illegalen Straßenhandel vorgegangen werden, so die Verantwortlichen.