Verschollene deutsche Filmklassiker erstmals auf Mallorca zu sehen

Es handelt sich um Streifen der deutschen Ufa-Studios aus den 20er und 30er Jahren, die auf Mallorca gedreht, dann aber Jahrzehntelang in einem Archiv in Wiesbaden eingemottet wurden. Jetzt hat Mallorcas Inselrat Kopien der schwarz-weiß-Filme ?Die Schmugglerbraut von Mallorca? und ?Der Stern von Valencia? beschafft, die nun in einem thematischen Filmzyklus im Vereinskino Cine Ciutat in Palma gezeigt werden. Vom 17. Oktober bis 7. November sind hier immer mittwochs um 20:00 Uhr dann insgesamt vier Streifen zum Thema Mallorca und die Deutschen zu sehen. 

Mallorca und das deutsche Kino ? eine Liebesgeschichte, Filmzyklus im Vereins-Kino Cine Ciutat (Ex-Renoir), Kulturzentrum S?Escorxador in Palma, Calle Emperadriu Eugènia 6, Eintritt für Mitglieder frei, bzw. zwei Euro für Nicht-Mitglieder. Reservierung nicht möglich.

17. Oktober:
?Die Schmugglerbraut von Mallorca?, 1929, Regisseur Hans Behrendt. Stummfilm,

108 Minuten.

24. Oktober:
?Der Stern von Valencia?, 1933, Regisseur Alfred Zeisler, Tonfilm – deutsche Version mit katalanischen Untertiteln, 90 Minuten.

31. Oktober:
?Meins?, 2006, Regisseur Christian Pfleger, deutsche Version, 80 Minuten.

7. November:
?Implosion?, 2010, Regisseur Sören Vogt, katalanische Version, 100 Minuten.