Das Inselradio Mallorca auf Facebook Das Inselradio Mallorca auf Twitter Das Inselradio Mallorca auf YouTube Kontakt Newsletter
Auf Sendung:
Martin Ansorge
Body
Loud Luxury
Jetzt einschalten
Das Inselradio Mallorca Das Inselradio Mallorca
Suchen

Wasserreserven in Mallorcas Stauseen gehen zu neige

Wasserreserven in Mallorcas Stauseen gehen zu neige

Wasserreserven in Mallorcas Stauseen gehen zu neige

Erstellt am: 2016-08-28 08:22:11 Uhr

Die Wasserreserven in Mallorcas Stauseen Gorg Blau und Cúber gehen langsam zu neige. Derzeit sind die Seen noch zu knapp 35 Prozent gefüllt. Sollte dieser Wert unter die 30-Prozent-Marke fallen, kommt das einer drohenden Dürre gleich und der Wasserversorger Emaya würde aufhören, dieses Wasser weiter an die Endverbraucher in Palma de Mallorca zu leiten. Allerdings wird das Wasser aus den Stauseen im Tramuntana-Gebirge schon jetzt kaum noch angetastet. Ein Großteil des Wassers für die Haushalte in der Inselhauptstadt  stammt aktuell aus einer Entsalzungsanlage, die extra dafür wieder den vollen Betrieb aufgenommen hat. Zwischen Januar und Juli diesen Jahres hat die Emaya für das zugekaufte Wasser bereits um die 5,5 Millionen Euro ausgegeben. Das Unternehmen rechnet damit, dass diese Ausgaben bis zum Jahresende noch auf 8,6 Millionen Euro steigen werden.

In einigen Ortschaften auf Mallorca, vor allem in der Serra de Tramuntana, wurden bereits jetzt entsprechende Wassersparmaßnahmen durchgesetzt. So zum Beispiel in Esporles, wo seit dieser Woche die Leitungen in der Nacht teilweise abgedreht werden.

(Bild: Inselradio)

Podcast: Mallorca Aktuell