Corona an Bord der MSC Fantasia

Not Set

Im Hafen von Palma musste erneut ein Kreuzfahrtschiff anhalten, weil mehrere Fälle von Corona an Bord registriert wurden. Insgesamt 54 Besatzungsmitglieder sollen positiv getestet worden sein. Sie mussten die MSC Fantasia auf Mallorca verlassen, das Schiff war zuvor in italienischen Gewässern unterwegs. Von den rund 2.000 Reisenden ist laut Angaben der Reederei niemand mit COVID-19 infiziert. 

Erst vor einer Woche gab es ein ähnliches Scenario: In dem Fall waren auf der MSC Grandiosa 15 Corona-Fälle registriert worden. Die betroffenen Personen mussten das Kreuzfahrtschiff ebenfalls im Hafen von Palma verlassen und hier die Quarantäne verbringen.