Omikron in Spanien angekommen

Not Set


Auch in Spanien ist jetzt bei einem Mann die Coronavirus-Variante Omikron nachgewiesen worden. Das Krankenhaus Gregorio Marañón in Madrid gab bekannt, dass es sich bei dem Patienten um einen 51-Jährigen handelt, der am Sonntag aus Südafrika zurückgekehrt war. 
Dem Mann gehe es aber gut, so die Mediziner, er wurde isoliert. 
Die Personen, mit denen er auf seiner Reise in Kontakt war, werden ebenfalls überwacht, heißt es.
Auf Mallorca wird die Lage genaustens beobachtet, so Regierungssprecher Iago Negueruela gestern auf einer Pressekonferenz. Man vertraue den hiesigen Kontrollsystemen.