Impfkampagne bei Ü-60-Jährigen schleppend 

Impfung_Ampulle

Bild: Balearenregierung

Viele in der Altersgruppe der 60- bis 69-Jährigen wollen sich nicht mit AstraZeneca impfen lassen. Statt dessen warten sie lieber, bis ihnen ein anderer Impfstoff angeboten wird

Im Rahmen der Impfkampagne auf den Balearen bereitet den Behörden die Altersgruppe 60 bis 69 die größte Sorge. Das hat Gesundheitsministerin Patricia Gómez gestern erklärt. Grund ist, dass viele in dieser Altersgruppe sich nicht mit dem für sie vorgesehenen Stoff AstraZeneca impfen lassen wollen, da sie durch das Hin und Her der letzten Monate verunsichert sind.

Laut Gómez habe man viele der Menschen zwischen 60 und 69 Jahren mehrmals angerufen, sie lehnen die Impfung mit AstraZeneca aber weiterhin ab, sie wollen lieber einen anderen Impfstoff gespritzt bekommen.

Weiter erklärte die Gesundheitsministerin, dass 100 Prozent der über 80-Jährigen auf den Balearen immunisiert sind, bei den über 70-Jährigen sind es angeblich 95 Prozent.

Im Laufe des aktuellen Monats bekommen die Balearen weitere 411.00 Impfdosen.