AstraZeneca-Impfungen erreichen Balearen verspätet

Spritzen_Impfung_Corona

Bild: caib.es

Zu den Verzögerungen kommt es auf Grund der Insellage, an den geplanten Impfkapazitäten wird sich durch den Lieferrückstand jedoch nichts ändern

Eine neue Lieferung mit dem AstraZeneca-Impfstoff wird die Balearen erst am kommenden Dienstag erreichen. Und dass, obwohl die spanische Zentralregierung bereits gestern mit der Verteilung an die einzelnen autonomen Regionen begonnen hat. Durch die Insellage werden die insgesamt 25.300 Impfdosen die Balearen jedoch nicht vor kommender Woche erreichen.

Schon in der Vergangenheit hatten sich Corona-Impfstoff-Lieferungen auf die Inseln verzögert. An den geplanten Impfkapazitäten ändert sich daran laut balearischem Gesundheitsamt jedoch nichts: Insgesamt 17.000 Dosen sollen über die Ostertage auf den Inseln verimpft werden.