Briten buchen Reisen

Boris Johnson hatte angekündigt, den Menschen in Großbritannien bis Juni ihre Reisefreiheit zurückzugeben. Jetzt steigen bei britischen Reiseunternehmen und Airlines die Buchungsanfragen.

Nachdem der britische Premierminister Boris Johnson den Deeskalationsplan für Großbritannien vorgestellt hat, steigen bei britischen Reiseunternehmen und Airlines die Buchungsanfragen. Das melden unter anderem die Fluglinien Jet2 und Easyjet. Bei Jet2 beispielsweise sollen die Buchungen in nur 24 Stunden um 600 Prozent gestiegen sein, heißt es, darunter auch viele Mallorca-Reservierungen.

Boris Johnson hatte angekündigt, den Menschen in Großbritannien bis Juni ihre Reisefreiheit zurückzugeben. Voraussetzung ist, dass die Zielländer wie Spanien die Einreiseverbote für Briten, die wegen der Virus-Mutation verhängt wurden, aufheben.